Der Sonderprivatauszug

sonderprivatauszug

Dieses spezielle Dokument beinhaltet unter anderem all jene Urteile, die ein sogenanntes Berufs-, Kontakt-, Tätigkeits- oder Rayonverbot enthalten. Diese Verbote scheinen im Sonderprivatauszug aber immer nur dann auf, wenn diese zum Schutz von zum Beispiel Minderjährigen oder von allen anderen besonders schutzbedürftigen Personen erlassen wurden. Zu den besonders schutzbedürftigen Personen zählen unter anderem etwa geistig und körperlich beeinträchtige Personen oder Patienten im Gesundheitsbereich, wie zum Beispiel aus psychiatrischen Einrichtungen usw.

sonderprivatauszug

Bei folgenden beruflichen und privaten Tätigkeiten benötigt man heutzutage einen Sonderprivatauszug:

– wenn man Trainer in einem Kinder-Sportverein werden möchte

– falls man als Betreuer in einer Kinder-Tagesstätte arbeiten will

– wenn man als Lehrer in einer Grundschule arbeiten möchte

– im Falle dessen, dass man als Pflegefachkraft zum Beispiel in einem Behinderten- oder in einem Pflegeheim zu arbeiten anfängt

So lauten die Bedingungen für einen Sonderprivatauszug:

Für die Antragstellung benötigt man zuerst einmal eine schriftliche und unterzeichnete Bestätigung. Diese Bestätigung bekommt man entweder vom zukünftigen Arbeitgeber oder von der Organisation für die man dann gerne arbeiten möchte. Zu guter letzt bekommt man den Sonderprivatauszug aber auch bei jeder zuständigen Bewilligungsbehörde.

Wissenswertes über den Sonderprivatauszug:

Die Kosten für dieses Dokument liegen bei rund 20 Euro. Bezahlt werden kann er entweder online per Kreditkarte, mittels PostFinance Card oder über TWINT. Selbstverständlich ist aber auch eine Vorauszahlung mittels Einzahlungsschein möglich. In diesem Fall muss man aber unbedingt die Postquittung beilegen. Den Sonderprivatauszug kann man auch jederzeit problemlos, einfach und schnell online anfordern. Zugestellt bekommt man ihn dann als elektronischen und digital signierten Auszug.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*