Punkte in Flensburg

punkte in flensburg

Jeder Autofahrer kennt sie, viele haben sie, aber keiner mag sie. Gemeint sind die Punkte in Flensburg. Im Fahreignungsregister des Kraftfahrt-Bundesamts in Flensburg werden relevante Verstösse gegen die Straßenverkehrs-Ordnung vermerkt und einer individuellen Fahrerlaubnis zugeordnet. Am 01.Mai 2014 wurde das herkömmliche System grundlegend überarbeitet und ein neues Bewertungssystem trat in Kraft.

punkte in flensburg

Je nach schwere werden die Verstösse mit einer Wertigkeit von 1-3 bewertet, die dann als Punkte in Felnsburg registriert werden. Kraftfahrer können so durch wiederholte Verstösse Punkte aufbauen. Eingetragen werden hierbei nur Ordnungswidrigkeiten ab einer Geldbuße von € 60,-, Ordnungswidrigkeiten mit Fahrverbot oder Verkehrsstraftaten.

Hat ein Verkehrsteilnehmer 4 oder 5 Punkte gesammelt, wird er zunächst ermahnt, bevor er mit 6 oder 7 Punkte kostenpflichtig verwarnt wird. Ab 8 Punkten folgt der Entzug der Fahrerlaubnis. Bevor der Führerschein dann wieder neuerteilt werden kann, wird eine Überprüfung der Fahreignung im Rahmen einer Medizinisch-Psychologischen Untersuchung (MPU) angeordnet.

Gesammelte Punkte bleiben aber nicht für immer. Je nach Vergehen werden Punkte automatisch nach einer gewissen Frist wieder getilgt, das heißt die Punkte in Felnsburg verschwinden aus dem Register. Zudem steht jedem Verkehrsteilnehmer die Möglichkeit offen, durch die Teilnahme an einem Fahreignungsseminar Punkte abzubauen. So können alle 5 Jahre bis zu 5 Punkte zusätzlich abgebaut werden.

punkte in flensburg

Die Auskunft über seinen eigenen Punktestand in Flensburg kann jederzeit kostenlos beantragt werden. Der Antrag ist nur schriftlich direkt beim Kraftfahrt-Bundesamts in Flensburg möglich.