Was ist eine Schufa Auskunft

schufa auskunft

Fast jeder benötigte schon eine Schufa Auskunft, ob beim Vermieter, der sie als Absicherung verlangt, bei einem Handyvertrag oder bei dem Antrag eines Kredites.

Die Schufa, Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung, ist Deutschlands größte Auskunftei für Unternehmen sowie auch Privatpersonen.

Bei einer Schufa Auskunft kann es sich um einen positiven sowohl als auch um einen negativen Eintrag handeln. Die Schufa gibt Auskunft über unseren Bonitätswert, mit anderen Worten ob eine Privatperson oder ein Unternehmen Kreditwürdig ist.

Diese Auskunft ist nicht verpflichtend, jedoch kommt es meist nicht zum Vertragsabschluss ohne die Bewilligung Seitens des Verbrauchers.

Jeder kann sich seinen Bonitätscheck – Schufa Auskunft – zu kommen lassen, sie ist kostenlos und kann online auf der Homepage meineSCHUFA.de hochgeladen werden. Allerdings muss man dazu auch seinen Personalausweis oder seinen Reisepass hochladen. Die Dauer der Bearbeitung liegt in der Regel bei zwei Wochen und wird dann an die angegebene Adresse verschickt.

schufa auskunft

Positive und negative Schufa-Einträge.

Es werden bei der Datenbank der Schufa positive Einträge vermerkt, jeder der seinen Verpflichtungen nachkommt hat damit einen gestärkten Schufa Score. Einen negativen Score erhält, wer seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommt. Nach einer zweimaligen Mahnung erhält der Betroffene einen negativen Schufa Eintrag.

Viele Verträge kommen ohne Unterzeichnung einer Schufa-Klausel heutzutage nicht mehr zustande.

Die meisten negativen Schufa-Einträge werden nach Ablauf von drei Jahren gelöscht, soweit die Verfahren abgeschlossen sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.